Turbulenzen vermeiden:
Kreditversicherung
von Coface

Eine Kreditversicherung dient dazu, Forderungen abzusichern und das Ausfallsrisiko zu vermeiden. Der Kreditversicherer überprüft die Abnehmer des Versicherungskunden und übernimmt Deckungsschutz im Rahmen von Limiten, die sich aus der Bonitätsprüfung ergeben. Die Forderungen selbst bleiben in den Büchern des versicherten Unternehmens. Der Versicherungsnehmer behält auch einen Teil des Risikos, weil ein Selbstbehalt obligatorisch ist.

Die Kreditversicherung ist für nationale und internationale Geschäftsverbindungen möglich. Es gibt in der Regel zwei Grundformen der Kreditversicherung:

  • standardisierte Policen für kleinere Unternehmen
  • individuell gestaltete Verträge, die spezifische Anforderungen berücksichtigen, zum Beispiel an spezielle Branchen, Rechtssysteme oder Konzernkonstruktionen

Kompakt und anschaulich erklärt Ihnen auch unser Video,

was genau eine Kreditversicherung ist:

  • Forderungen absichern, Ausfallrisiko vermeiden
  • Schutz bei nationalen und internationalen Geschäften
  • Deckung für wirtschaftliche und politische Risiken

Private Kreditversicherer decken keine politischen Risiken – diese Fake-News halten sich hartnäckig seit Jahren. Stimmt nicht! Private Kreditversicherer übernehmen neben den wirtschaftlichen Risiken bei Inlands- und Auslandsgeschäften auch das Risiko von Nichtzahlungen aus politischen Gründen.

Die privaten Kreditversicherer haben im Vergleich zur staatlichen Kreditversicherung (Staatsdeckung) auch einen weit größeren Umfang. So darf die staatliche Kreditversicherung im kurzfristigen Forderungsbereich in der EU und OECD nicht anbieten. Private Kreditversicherer wie Coface dagegen arbeiten in allen „marktfähigen Ländern“.

Schadenprophylaxe: Oft wird die Leistung der Kreditversicherung auf die Entschädigung im Schadenfall reduziert. Dabei liegt der eigentliche Nutzen in der Schadenprophylaxe. Durch die Kreditprüfung, also die Überprüfung der Kunden von Versicherungsnehmern auf die Zahlungsfähigkeit, sollen riskante Geschäfte nach Möglichkeit erst gar nicht eingegangen werden.

Kundenportfolio verbessern: Versicherungskunden sind so in der Lage, ihr Kundenportfolio zu verbessern und damit vom Know-how des Versicherers zusätzlich zu profitieren. Auch bei der Erschließung neuer Märkte kann der Versicherer durch die Risikoprüfung helfen, riskante Engagements zu vermeiden.

Absicherung bei Nichtzahlung: Die moderne Kreditversicherung hat ihr Leistungsspektrum auch hinsichtlich der Schadenbetrachtung verbessert. Galt früher ausschließlich die Insolvenz des Abnehmers als Schadenfall, ist heute auch die reine Nichtzahlung, also die Überschreitung vereinbarter Zahlungsziele, als Leistungsfall definiert. Dann zahlt der Versicherer, auch wenn keine Insolvenz eintritt.

Fazit: Kreditversicherung ist viel mehr als versichern.